• Gründungsdatum: 1999
  • Sitz: Zypern (Hauptsitz)
  • Sprachen: Deutsch und viele weitere
  • Deutscher Support: Hotline, Live Chat, E-Mail

Optionfair Erfahrungen aus Test 2016

Zu den Pionieren beim Online-Handel mit binären Optionen gehört OptionFair. Das ist ein Broker, bei dem man über eine Plattform neben binären Optionen noch Forex handeln kann. Beim 60 Sekunden Handel sind maximale Renditen von bis zu 91 Prozent möglich. Es gibt die Möglichkeit der Risikobegrenzung oder Ertragssicherung durch den jederzeitigen Verkauf der Option. Sicherheit beim Handel versprechen die EU-Regulierung, die Notierung an der Börse, eine faire Preisgestaltung und eine anerkannte einfach bedienbare Handelsplattform.

optionfair monitor

Wichtige Fakten zum Broker OptionFair

  • Maximale Rendite von bis zu 91 Prozent innerhalb von 60 Sekunden
  • 250 Euro Mindesteinlage 25 Euro Mindesthandelssumme
  • Risikobegrenzung oder Sicherung der Gewinn
  • Eine einfach zu bedienende Handelsplattform Binäre Optionen und Forex
  • Kostenloses Demokonto zu Übungszwecken

 

button demokonto1
button website1

Der Broker OptionFair: Plattformbetreiber Finanzmakler seit 1999 

OptionFair ist ein seit mehr als 15 Jahren tätiger Finanzmakler, bei dem man seit einigen Jahren derivative Finanzprodukte wie binäre (digitale) Optionen und FX handeln kann. Der Betreiber der Online-Plattform ist das auf Zypern ansässige Investmentunternehmen B.O. Tradefinancials Ltd. Die OptionFair Handelsplattform gilt als eine der besten in der Branche. Entwickelt wurde sie vom Schwesterunternehmen TechFinancials, welches über eine Börsennotierung an der London Stock Exchange verfügt.

Bei deutschen Händlern kann der Broker mit einer eigenen Handelsplattform, dem kostenlosen Demokonto und Kundenservice überzeugen. Dabei ist die Ausführung hochwertig und die Angebote sind deutschsprachig. Trader erwarten bei OptionFair die besten Ertragsmöglichkeiten der Branche. Sie können von Renditen von bis zu 91 Prozent beim 60 Sekunden Handel profitieren. Der Handel findet auf der Basis der von OptionFair festgelegten Verkaufspreise ohne Gebühren, Provisionen oder Spreads statt. Trades lassen sich vor der ursprünglichen Verfallszeit schließen, sodass man Gewinn „einfrieren“ oder Risiken begrenzen kann. Eine wesentliche Grundlage für positive Trading-Erfahrungen bildet die benutzerfreundliche, intuitive Handelsplattform, weil sie den Handel sowohl für erfahrene Anleger als auch für Anfänger vereinfacht.

Die Handelsplattform: Mobile Trading App zum Trading von unterwegs

monitor

Die OptionFair Handelsplattform beruht auf einer Anwendungsentwicklung des IT-Unternehmens TechFinancials. Der Broker hat die Plattform an die Bedürfnisse und Anforderungen seiner Kunden angepasst. Die leicht bedienbare Plattform besitzt den Vorteil, dass gleichzeitig binäre Optionen und Forex-Instrumente gehandelt werden können. Außerdem können Trader individuell Anpassungen vornehmen, sodass sie sich entsprechend ihrer Wünsche einen besseren Überblick verschaffen und den Handel erleichtern können.

optionfair plattform

 

Binäre Optionen können wie andere Finanzinstrumente (Aktien, Anleihen, etc.) nicht nur am heimischen PC, sondern auch unterwegs auf einem Smartphone oder Tablet-Gerät gehandelt werden. Notwendig ist dazu entweder eine mobile Webseite oder besser eine Mobile App.

OptionFair stellt seinen Kunden eine Mobile Trading App zur Verfügung. Trader können via Internet ohne Unterbrechung mit internationalen Finanzmärkten in Kontakt bleiben. Die grundlegenden Funktionen der Plattform entsprechen auf dem Smartphone oder Tablet denen am heimischen PC.

Der kostenlose Download erfolgt über Google Play bzw. Apple Store. Nach der Installation der App und dem Login erhält der Nutzer Zugriff auf seine persönlichen Kontodaten und über 130 Vermögenswerte. Einer der Grundsätze bei OptionFair lautet nicht von ungefähr: „Handeln Sie online - wann und wo Sie möchten!“

Das Handelsangebot: Mit Tools Gewinne „einfrieren“ oder Risiken begrenzen

candle

Wer Geld investiert und dabei gute Renditen erzielen möchte, benötigt für diesen Zweck interessante Basiswerte und viele unterschiedliche Laufzeiten. Beides enthält das OptionFair Angebot. Die Anzahl der handelbaren Vermögenswerte beträgt über 100 Währungspaare, Aktien, Indizes und Rohstoffe.

Diese Handelsmöglichkeiten lassen sich dank der Arten von Handelsinstrumenten vervielfachen. Was genau möglich ist, hängt vom Basiswert ab. Zu den Handelstypen gehören bei OptionFair:

  • Hoch/Niedrig
  • Ein Treffer
  • Grenze
  • kurzfristige Optionen (30 Sekunden, 60 Sekunden, 2 Minuten, 5 Minuten)

Eine beim Optionskauf automatisch bzw. individuell einstellbare Verlustabsicherung gibt es nicht. Dennoch können Händler Risikomanagement betreiben.

Bei bestimmten Basiswerten können laufende Positionen vor dem Verfallstermin bzw. Ablauf der festgelegten Frist geschlossen werden. Seine offenen Positionen sieht der Händler im Bereich “Meine offenen Trades”. Zum Öffnen der zum Verkauf vorgesehenen Handelsposition muss er im Handels-Fenster auf den Namen der Anlage klicken. Es wird die aktuell verfügbare Rendite angezeigt. Ein Klick auf die Taste Schließen und die Option läuft mit der aktuellsten Rendite aus. Bei OptionFair kann man eine Option vorzeitig beenden, indem man den Trade drei Minuten nach Optionskauf oder bis spätestens fünf Minuten vor der Verfallszeit schließt.

Konditionen: In 60 Sekunden Auszahlungen bis zu 91 Prozent

chart1

Bei OptionFair sind Anfänger und erfahrene Trader gleichermaßen willkommen. Beim Broker erwarten sie Ertragschancen in Verbindung mit exklusiven Kontenpaketen. Je nach Traderanspruch kann man aus mehreren Kontenarten wählen und einen unterschiedlichen Umfang an Features, Tools und Promotionen in Anspruch nehmen. Neben Willkommensboni bieten sich durch Cashback für aktive Trader zusätzliche Gewinne.

Händler können kontounabhängig von gleichen maximalen Ertragsmöglichkeiten profitieren. Die mögliche Rendite beträgt beim 60 Sekunden Handel bis zu 91 Prozent. Im Vergleich mit anderen Marktteilnehmern ist diese Renditechance marktführend. Außerhalb der üblichen Börsenzeiten sind bei einem Devisenpaar wie EUR/USD noch höhere Renditen von 110 Prozent bis 250 möglich.

Ein Zeichen für eine faire Preisgestaltung beim Handel mit binären Optionen ist der Optionskauf ohne Gebühren, Provisionen oder Spreads. Die Mindesthandelssumme beträgt 25 Euro je Option. Abhängig von der Kontoart können auch 100 Euro, 200 Euro oder 500 Euro erforderlich sein. Der maximal zulässige Handelsbetrag liegt bei hohen 15.000 Euro.

optionfair wettbewerb

Zum Trading bei OptionFair benötigt man ein aktiviertes Handelskonto. Die Kontoeröffnung ist unkompliziert, denn die Registrierung ist online schnell erledigt. Für den eigentlichen Handelsstart ist eine Mindesteinzahlung von 250 Euro zu leisten. Damit erhält man den Status Standardkonto, der zur Inanspruchnahme von Bonus und weiteren Funktionen oder Promotionen berechtigt. Als Konto- und Handelswährung können neben EUR auch USD oder GBP gewählt werden.

Bei OptionFair werden fünf Kontoarten mit Ersteinzahlung ab 250 Euro bis 50.000 Euro angeboten, Sie unterscheiden sich hinsichtlich Funktionsumfang, Serviceleistungen, Mindesthandelssumme und Bonus. Der Bonus reicht von 20 Prozent bei 250 Euro Einzahlung über 40 Prozent bei 500 Euro bis 100 Prozent bei 50.000 Euro.

Ein weiteres Extraangebot richtet sich an OptionFair-Trader, der mindestens 15.000 Euro einzahlt. Er kommt in den Genuss der Elite Traders Club-Karte mit der sich Einzahlungen und Auszahlungen schnell und kostenlos abwickeln lassen.

Inaktive Kunden sind beim Broker nicht gern gesehen. Wer über einen Zeitraum von sechs Kalendermonaten keine Handelsaktivitäten vornimmt, erhält einen inaktiven Status. Die Folgen sind teuer, denn dann berechnet OptionFair je Monat eine Bearbeitungsgebühr von 45 Euro. Das hat allerdings nur dann Folgen, wenn entsprechendes Kontoguthaben vorhanden ist.

Demokonto: Zeitlich begrenzter Handelstest nach Registrierung

lupe

Wer als Binäre Optionen Broker seriös und kundenfreundlich sein möchte, ermöglicht Interessenten das Testen des Handels mit binären Optionen. Bei OptionFair können Neulinge mit einem exklusiven Demokonto starten. Für rein Neugierige gibt es keinen Zugang zum OptionFair Demokonto. Denn dafür braucht es eine Kontoregistrierung. Danach wendet sich der Händler zur Demoeinrichtung selbst an den Support. Das Demokonto besitzt ein Handelskapital von 500 Euro und fünf Tage lang nutzbar.

Dank des Demokontos kann man zum einen die Plattform kennenlernen. Zum anderen lassen sich die hierbei erzielten Profite als Bonus auf das Echtgeld-Konto übertragen. Damit der Übertrag erfolgt, muss eine Ersteinzahlung von mindestens 250 Euro vorgenommen werden.

Bonusangebote: Aktionen für Neukunden

euro

Regelmäßige Bonusangebote gehören bei OptionFair zur allgemeinen Marketingstrategie. Im Juli August 2015 gab es für Neukunden im Rahmen einer Sonderpromotion 1.200 Euro Handelskapital zum Start mit OptionFair. Bei einer Ersteinzahlung von mindestens 400 Euro wurde dem Handelskonto ein Bonus von 200 Prozent gutgeschrieben. Aktuell erhalten Neukunden bis zu 20 Prozent Bonus auf die Mindesteinzahlung von 250 Euro, dazu gibt es ein persönliches Gespräch mit einem Senior Account Manager sowie einen Monat lang kostenlosen Zugang zur OptionFair Akademie.

optionfair bonus

Bonusangebote unterliegen speziellen Bedingungen. Standardmäßig heißt das für den Bonusinhaber, dass er den Bonuswert 40fach für binäre Trades und 50fach für Forex-Trades umsetzen muss. Bei hohen Bonusgutschriften auch 60fach und mehr. Das ist im Vergleich mit anderen Brokerangeboten nicht ungünstig. Denn diese verlangen Handelsumsätze von Bonus plus Einzahlungssumme, während bei OptionFair nur der Bonus umgesetzt werden muss.

Wenn OptionFair einen Bonus von 30 Euro gutschreibt, muss ein Trader 1.200 Euro an binären Trades oder 1.500 Euro an Forex Trades umsetzen, bevor ein Auszahlungsanspruch für Boni und Gewinne entsteht.

Auch ohne Bonus kann der OptionFair Trader an Bargeldgutschriften gelangen. Der Broker veranstaltet Wettbewerbe, bei denen erfolgreiche Händler extra belohnt werden. Der wöchentliche Höchstgewinn besitzt einen Wert 6.500 Euro. Er setzt sich aus 3.000 Euro Bargeld auf dem Handelskonto, 10 Free Trades und dem FairSignals Paket zusammen.

Ein- und Auszahlungen: Kostenlos mit Elite Traders Club Card

info

Zahlreiche Zahlungsmethoden sorgen dafür, dass OptionFair-Kunden ihre Ein- und Auszahlungen schnell vornehmen können. Eine bloße Kontoregistrierung erfordert keine geleistete Einzahlung. Erst das Traden binärer Optionen macht eine Mindesteinzahlung von 250 Euro notwendig.

Einzahlungen können mit Banküberweisung, Kreditkarte und verschiedenen eWallets (Neteller, Moneygram) erfolgen. Grundsätzlich berechnet der Broker für Einzahlungen aller Art keine Gebühren. Allerdings gibt er je nach Zahlungsmethode eine bestimmte Mindesteinlage vor. Die Mindestbeträge sind bei Kreditkarte und Neteller 250 Euro, für Überweisungen 500 Euro und bei Moneygram-Zahlungen 1.000 Euro.

optionfair zahlungsmethoden

Auszahlungen sind etwas komplizierter und auch nicht immer so günstig. Grundsätzlich darf man pro Monat nur die erste Auszahlung ohne Gebühren erledigen. Für weitere Auszahlungen zahlt man eine Pauschale von 30 Euro. Auszahlungsaufträge im Zusammenhang mit einer Bonusannahme werden erst nach Erreichen des Umsatzes bearbeitet. Für Auszahlungen auf eine Kreditkarte ist die Höhe des Einzahlungsbetrages maßgebend. Alles weitere Guthaben folgt als Banktransfer.

Für besondere OptionFair-Trader gibt es ein Angebot für besonders einfache und effiziente Zahlungsmethoden. Wer mindestens 15.000 Euro auf sein Konto einzahlt, erhält die Elite Traders Club Card. Mit dieser Prepaid MasterCard, die für mehrere Währungen erhältlich ist, lässt sich schnell Geld von oder auf ein Trading-Account transferieren. Für Karteninhaber gibt bei jedem Trade bis zu 1,5 Prozent Cashback dazu.

Der OptionFair Kundenservice: Bildungsangebote meist auf Englisch

support

Als international tätiger Broker legt der Broker Wert auf einen mehrsprachigen Kundenservice. Auch deutsche Kunden können sich an einen Mitarbeiter in ihrer Landessprache wenden. Für diesen Zweck gibt es eine deutsche 0322-Hotline, die Montag bis Freitag (10:00 Uhr bis 19:00 Uhr) erreichbar ist.

 

Hinweis: Die Vorwahl 0322 ist eine von Service- bzw. VoIP-Diensten genutzte ortsunabhängige Vorwahl, die mit keinem Ort in Deutschland in Verbindung gebracht werden kann. Die Anrufgebühren bewegen sich über denen normaler Festnetzanrufe.

Die allgemeine Geschäftssprache bei OptionFair ist jedoch Englisch. Das ist nicht an vielen Stellen auf der Webseite und weiterführenden Links sehr deutlich ersichtlich. Auch bei den Kommunikationsmöglichkeiten Live Chat, E-Mail und Brief sind Antworten auf Englisch üblich.

Seinen Kunden offeriert der Broker zahlreiche Informationsangebote, auch die Weiterbildung spielt eine Rolle. Im Trader Center lassen sich Finanznews, Wirtschaftskalender und ein Asset-Index aufrufen. Basiswissen wird vermittelt und typische Fragen werden beantwortet. Leider bietet die OF Academy ihre interessanten eBooks, Video-Tutorials und Tradingsignale nur in englischer Sprache.

Regulierung und Sicherheit: Teil der börsennotierten TechFinancials Gruppe

waage

OptionFair hat für seinen Firmensitz wie die Mehrzahl seiner Konkurrenten Zypern gewählt. Der international operierende Broker betreibt keine Niederlassungen in Deutschland oder anderen Ländern. Zypern ist aus mehreren Gründen ein von Binäre Optionen Brokern gern gewählter Unternehmensstandort. Es ist zum einen ein EU-Land, das Investoren einfachen Zugang zum EU-Markt gewährt und dabei günstige Steuerregelungen bietet. Zum anderen können Investmentfirmen bzw. Binäre Optionen Broker eine Lizenz für das Europageschäft bzw. Regulierung für den Handel mit Finanzprodukten erhalten. OptionFair ist seit 2013 im Besitz einer Regulierung der Cyprus Securities und Exchange Commission (CySEC Lizenznummer 216/13). Der Broker verfügt außerdem als Teil der börsennotierten TechFinancials Gruppe über eine extra Regulierung. Die börsennotierte Muttergesellschaft TechFinancials (Börsenplatz London Stock Exchange Alternative Market) unterliegt wie alle Börsenfirmen strengen Regularien, die Transparenz und Anlegerschutz gewährleisten.

Das hinter der Handelsmarke OptionFair stehende Finanzunternehmen B.O. Tradefinancials Ltd. verfügt über einen Eintrag bei der deutschen Finanzaufsicht BaFin als grenzüberschreitender Dienstleister. Das ist eine Bestätigung dafür, dass die Finanzgeschäfte entsprechend den europäischen MiFID-Regeln getätigt werden.

Der regulierte Broker ist auch bei der Einlagensicherung und dem Datenschutz engagiert. Sicherheitsmaßnahmen sorgen dafür, dass die Webseite von OptionFair, der Kundenzugang sowie alle Transaktionen sicher sind. Bei der Datenübertragung kommt eine bewährte 128 Bit SSL Verschlüsselung zum Einsatz.

Händlereinlagen unterliegen einer hohen Sicherheit. Die Trennung von Kundeneinlagen und Firmenvermögen wird sichergestellt. Das Kapital der Händler wird bei renommierten europäischen Großbanken verwahrt. Die Entschädigungseinrichtung für zyprische Banken ist der Investor Compensation Fund. Der ICF leistet im Insolvenzfall bis zu 20.000 Euro je Kunde.

Im Vergleich dazu bieten deutsche Aktien-, FX-, und CFD-Broker in den meisten Fällen eine höhere Einlagensicherung von 100.000 Euro und mehr. Binäre Optionen Broker mit Firmensitz Deutschland gibt es allerdings nicht.

Betrug oder seriös? 

ausrufezeichen

Die Handelskonditionen, die sichere Plattform, das Demokonto und zuverlässige Services sind wesentliche Hinweise darauf, dass OptionFair seriös ist. Die faire Preisgestaltung und das gebührenfreie Handelsangebot lässt keinen Betrug erkennen. Mit seinen Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien erweist sich der Broker gegenüber Händlern als zuverlässiger und vertrauensvoller Partner. Will OptionFair bei noch mehr deutschen Kunden ankommen, sollte die Webseite für Deutschland einige Verbesserungen erhalten. Es macht sich auch für einen international agierenden Broker nicht gut, wenn Begriffe bzw. Menüs einmal auf Deutsch und dann auf Englisch verwendet werden. Auch wichtige Dokumente und Hinweise müssen in deutscher Sprache verfügbar sein. Hier sollte doch wie bei vielen anderen Leistungen die gleiche Professionalität möglich sein.

Fazit zu OptionFair: Trading für Alle

OptionFair eignet sich mit seinem Handelsangebot und Services für Anfänger und erfahrene Trader. Der regulierte und börsennotierte Broker besitzt Renommee, bietet Sicherheit und verkörpert Seriosität. Die Mindesteinzahlung von 250 Euro und die Mindesthandelssumme sind eher durchschnittlich Konditionen. Dafür kann man auf einer Plattform binäre Optionen und Forex handeln. Bemerkenswert ist, dass die im Rahmen des Demokontos erzielten Erträge als Bonus auf das Echtgeld-Konto übertragbar sind. 

 

zum Broker OptionFair >>