Aktien kaufen

Der Handel mit binären Optionen ist spekulativ. Die Entwicklung des Basiswertes, der der Option zugrunde liegt, gilt es richtig einzuschätzen. Daher müssen sich Anleger umfassend mit den handelbaren Märkten für binäre Optionen befassen. Die den Binäre Optionen dabei zugrunde liegenden Märkte (Kategorien der Basiswerte) sind dabei bei allen Binäre Optionen Brokern gleich.

 

Binäre Optionen in der Übersicht

  • Binäre Optionen können bereits mit geringem Kapitaleinsatz gehandelt werden
  • Es wird auf die Kurs- oder Preisentwicklung eines entsprechenden Basiswertes gesetzt
  • Es können in kurzer Zeit hohe Gewinne erzielt werden, ebenso hohe Verluste
  • Zum Handel mit binären Optionen benötigt der Trader eine Strategie
  • Die handelbaren Märkte bieten Möglichkeiten für Einsteiger und Fortgeschrittene

 

Binären Optionen liegt ein bestimmter Basiswert zugrunde. Der Trader setzt auf ein bestimmtes Ereignis, das zum Ende der Optionslaufzeit eintritt. Behält der Trader mit seiner Prognose recht, erwirtschaftet dieser einen Gewinn. Tritt das Ereignis zum Laufzeitende nicht ein verzeichnet der Trader einen Verlust des eingesetzten Kapitals. Dabei kann auf steigende oder fallende Kurse gesetzt werden.

handelbaren Märkte für binäre Optionen

Die handelbaren Märkte für binäre Optionen vereint, dass auf die Entwicklung eines Basiswertes gesetzt wird. Dabei zeigen die verschiedenen Handelsformen für Einsteiger und fortgeschrittene Trader attraktive Möglichkeiten auf. Die Märkte für binäre Optionen werden in die folgenden vier Gruppen unterteilt:

• Rohstoffe
• Aktien
• Indizes
• Währungen


Chancen und Risiken von binären Optionen auf den Märkten

Binäre Optionen sind ein spekulatives Finanzinstrument, bei dem auf ein bestimmtes Ereignis gesetzt wird. Da die Kursentwicklung des Basiswertes nicht sicher vorhergesehen werden kann, bedienen sich Trader verschiedener Strategien, um die Entwicklung auf dem Markt besser einschätzen zu können. Dabei können die Trendfolgestrategie oder die Volatilitätsstrategie hilfreich sein.

Der Handel mit binären Optionen ist mit geringem Kapitaleinsatz möglich, daher eignet sich dieses Finanzinstrument auch für Kleinanleger. Dabei sollte sich der Trader jedoch gut auf dem Markt auskennen, bevor mit dem Handel begonnen werden kann. Von Blindkäufen, die auf gut Glück geschehen, ist dringend abzuraten. Der Trader sollte auf verschiedene Werte setzten, um die Trefferquote zu erhöhen und somit das Kapital nicht nur auf eine Karte setzen.

Binäre Optionen können dafür sorgen, dass der Trader in kurzer Zeit eine hohe Rendite erzielt. Tritt das prognostizierte Ereignis am Ende der Optionslaufzeit nicht ein muss der Trader einen Verlust des eingesetzten Kapitals verzeichnen. Daher müssen sich Trader jederzeit über das Risiko bewusst sein und die Höhe des Kapitaleinsatzes bedacht kalkulieren.

Die Auswahl der richtigen Binären Optionen und Märkte

Rohstoffe: Als binäre Optionen lässt sich der Rohstoffmarkt handeln. Dabei werden von den jeweiligen Brokern die handelbaren Rohstoffe Gold, Silber und Öl angeboten. Je nach Broker kann die Auswahl an Rohstoffen noch weitere umfassen. Mit dem Handel auf dem Markt für Rohstoffe können gerade erfahrene Trader gute Gewinne erzielen. Die Entwicklung auf dem Rohstoffmarkt ist schwer vorhersehbar und somit für fortgeschrittene Trader geeignet.

Währungen: Es gibt Währungspaare, die einer hohen Tagesschwankung unterliegen. Dieser Umstand macht den Handel mit Währungspaaren beliebt. Trader können verschiedene Strategien anwenden, um die Schwankungen für sich zu nutzen. Somit kann in kurzer Zeit ein hoher Gewinn erwirtschaftet werden. Bei den Tradern für binäre Optionen sind u.a. die starken Währungspaare EUR/GBP, EUR/USD und GBP/USD gerne gehandelt.

Indizes: Der Handel mit Indizes ist eine interessante Möglichkeit für Einsteiger in die Materie. Der Trader sollte sich gut mit dem ausgewählten Index vertraut machen. Dabei ist der Verlauf von Indizes etwas einfacher einzuschätzen, als die Entwicklung auf den anderen Märkten. Zu den beliebtesten Indizes gehören u.a. der Eurostoxx-Index, der Dow-Jones-Index und der DAX.

Aktien: Häufig werden Aktien auf dem Markt für binäre Optionen gehandelt. Das relativ einfache Funktionsprinzip des Handels mit Aktienoptionen macht dies für Einsteiger und ebenso für erfahrene Trader interessant. Das Marktgeschehen und aktuelle Nachrichten der jeweiligen Unternehmen, die die Aktie ausgeben, muss vom Trader verfolgt werden, damit zur richtigen Zeit gehandelt werden kann.

Fachwissen über den gehandelten Markt bildet die Grundlage

Um auf den Märkten für binäre Optionen erfolgreich zu sein, müssen sich Trader mit den jeweiligen Produkten auseinandersetzen. Die verschiedenen Handelsformen von binären Optionen halten Chancen und ebenso Risiken bereit, die zu einem hohen Gewinn, aber auch zu Verlusten des Kapitaleinsatzes führen können. Daher sollten sich Trader ein gewisses Fachwissen über den gehandelten Markt aneignen.

Die Auswahl bei den Indizes zeigt sich ansprechend groß. Zudem kann hier der Verlauf im Vergleich mit den anderen Märkten etwas besser eingeschätzt werden. Daher kann der Markt für Indizes ein interessanter Weg für Einsteiger sein. Das Risiko einen Verlust einzufahren, ist dennoch gegeben.

Für fortgeschrittene Trader erweist sich der Rohstoffmarkt, als gefragte Möglichkeit binäre Optionen zu handeln. Im Bereich binäre Optionen ist der Rohstoffsektor überschaubar und zudem schwer einzuschätzen. Daher muss sich der Trader gut auf diesem Sektor auskennen, bevor mit dem aktiven Handel begonnen werden kann.


Fazit

Die handelbaren Märkte für binäre Optionen präsentieren für Anfänger und fortgeschrittene Trader eine ansprechende Auswahl. Mehr oder weniger stammen alle Basiswerten aus den Märkten: Indizes, Rohstoffe, Aktien oder Währungen. Es gilt, sich ausgiebig mit dem entsprechenden Markt zu beschäftigen, bevor Sie den Handel beginnen.